PrimaKlimaMotorradreisen
PrimaKlima E@mail Impressum
Motorrad Expediton Tibet Chinesin Motorradgruppe Tibetisches Hochland Mount Everest

CHINA
Tibet Overland

Unsere große Überlandexpedition führt uns von Chengdu, der Hauptstadt Sechuans, hinauf ins osttibetische Hochland und weiter nach Zetraltibet bzw. im September / Oktober aus Lhasa in umgekehrter Richtung hinab in den goldenen Spätsommer Chengdus.

Der Ritt nach Westen führt uns schnell bis auf fast 5.000 Höhenmeter durch abgeschiedene Gebiete der Grenzregion zwischen Sechuan und Tibet. Die Vegetation geht langsam zurück und immer mehr Yaks sind auf den Weideflächen zu beobachten.

Das entlegende Ost-Tibet, bereisbar nur mit speziellen Permits, bietet hohe Passquerungen und spektakuläre Schluchten voller phantastischer Panoramen. Das Gebiet ist bewohnt von Buddhisten in malerischen Dörfern mit noch stark traditionell geprägter Lebensweise.

Weiter geht es über zahlreiche Pässe, flankiert von 7000er-Bergen. Angekommen im Autonomen Gebiet Tibet folgen wir zunächst dem in China Tsangpo geheißenen Brahmaputra. Dann wenden wir uns gen Himalaya-Central-Range und fahren per Pferdefuhrwerk ins Mount Everest Base Camp.

Nach der Beweltigung "schweren Geläufs", weil morastigen Bodens, erreichen wir Shigatse. Mit seinen gut erhaltenen und zum Teil sehr prunkvollen Klöstern ist es auch Sitz des Panchen Lamas. Schließlich kommen wir in Lhasa an und lassen uns von der Atmosphäre zwischen Moderne und heiligstem Tempel Tibets treiben.




Bikesuserimage
YAMAHA YBR 250 ccm. 21 PS, 249 ccm, 135 kg leer/trocken

Teilnehmeruserimage
Auf den Bikes maximal 10 Biker/innen (Platz im Begleitfahrzeug für Mitfahrer/innen). Die Enduros sind weniger Sozia geeignet, längere Strecken zu zweit sind eher kein Genuss.
Mindestteilnehmerzahl: 4 Biker/innen
Sobald feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt wird, gibt der Reiseveranstalter dem Reisenden davon Kenntnis, spätestens bis 4 Wochen vor Reisebeginn.

Tourprofil (ca. 3.800 km)userimage
Start/Ende: Chengdu/Lhasa
Reisedauer: 24 Reisetage/17 Fahrtage

Diese Tour unterliegt den extremen Bedingungen des "Höchst"-Gebirges. Die TeilnehmerInnen müssen entsprechend flexibel bzgl. kurzfristigen - eventuell sich sogar erst im Verlauf der Tour abzeichnenden -Veränderungen sein. Die Tour ist fahrtechnisch mittelschwer. Für die Schotter-Passagen ist Offroad-Erfahrung hilfreich, aber nicht Bedingung. Die leicht zu beherrschenden Maschinen helfen bei der Bewältigung. Durch die extremen Höhen über viele Tage hinweg werden hohe Anforderungen an die Konzentration gestellt. Das Motorradfahren sollte "wie im Schlaf" beherrscht werden!

Reiseprofiluserimage
Wir übernachten wo immer möglich in guten Mittelklasse-Hotels in Doppelzimmern mit Du/WC, aber auch in einfacheren Guesthouses.

Crewuserimage
Deutschsprachiger Tourguide, der Asien-erfahren, stresserprobt, motorradbegeistert und vertraut mit Kultur und Geschichte der bereisten Regionen. Er wird unterstützt von einem einheimischen Mechaniker, der im Begleitfahrzeug der Gruppe folgt und einem einheimischen Guide.


Termine
inkl. Flug
ohne Flug
Biker/in
Sozius/a
Biker/in
Sozius/a
auf
  Anfrage
Tibet Overland
€ 4.995
€ 4.445
€ 3.850
€ 3.350

Einzelzimmerzuschlag € 540; Preise pro Teilnehmer; Flugpreise ab/bis Frankfurt nach/von Chengdu vorbehaltlich Vakanz.

Yaks auf Hochweide Offraod Abenteuer Tibet