PrimaKlimaMotorradreisen
PrimaKlima E@mail Impressum

Sikkim Bhutan

Ride The Thunder Dragon




SIKKIM BHUTAN
Ride The Thunder Dragon

Routing

Tag Programm
1

Abflug Europa
Übernachtung nahe Delhi Flughafen oder Ankunft in Delhi am darauf folgenden frühen Morgen.

2

Flug Delhi - Siliguri
Weiterflug und Ankunft am späten Mittag in Bagdogra.
(Beginn der Reise ohne Flug).
Begrüßung durch unsere Crew und Transfer nach Siliguri. Begrüßungsdinner im Hotel.

3

Siliguri - Darjeeling, 90km
Nach dem Frühstück Warming Up Ride auf den 500cc Enfield Bullets. Wir fahren entlang den Schienen des UNESCO Heritage Toy Train durch Teeplantagen hinauf nach Darjeeling (2.150 m). Dieser berühmte Teepflanzer- und Bazarort, liegt hoch in den Himalaya Foothills und bietet einen beeindruckenden Ausblick auf das Kanchenjunga-Massiv.

4

Darjeeling - Pelling, 125 km
Nach dem Frühstück geht es entlang kurviger Straßen und weitläufiger Teeplantagen erst bergab zum "Great Rangeet River", wo wir nach gut 30 km bei Jorethang die Grenze nach Sikkim passieren. Der Weg führt uns wieder durch idyllische Wald- und Feldlandschaften bergauf, bis wir zum berühmten buddhistischen Kloster Pemayangtse Gompa kommen (2.085 m), erbaut im Jahre 1705 und zum Nyangmapa Orden gehörend. Übernachtung in der kleinen Hill Station Pelling (2.000 m), ca. 10 km entfernt. Auch hier bietet sich wieder ein exzellenter Panoramablick auf das Kanchenjunga Massiv mit seinen 8.598 Höhenmetern!

5

Pelling - Rumtek, 125 km
Heute geht es über abenteuerliche Bergsträßchen durch tiefe Täler und über kleine Pässe. Lange kurvenreiche Auf- und Abfahrten später erreichen wir den Gangtok-Siliguri -National Highway bei Sigtam. Von dort ist es nicht mehr weit zum Tagesziel, Sikkims wichtigstem und berühmtestem Kloster Rumtek Gompa. Dieses große und wohlhabende Kloster ist der Sitz des 17. Karmapa Lama, Oberhaupt des tibetisch-buddhistischen Kagyupa Ordens, der im Alter von 18 Jahren erst vor 3 Jahren durch eine abenteuerliche Flucht aus Tibet über Mustang und Nepal nach Indien gekommen ist.

6

Rumtek - Kalimpong, 50km
Nach kurzer Besichtigung von Sikkims Hauptstadt Gangtok und Umgebung geht es weiter nach Kalimpong, das an einem Seitenzweig der alten Seidenstraße gelegen ist.

7

Kalimpong - Phuntsholing, 210 km
Eine Fahrt entlang der Teegärten in Assams Flachland bringt uns nach Jaigon/Phuntsholing. Phuntsholing ist ein gutes Beispiel für eine Grenzstadt, in der mehrere ethnische Gruppen aufeinandertreffen: Bhutanesen, die in ihrer Nationaltracht unter der Hitze leiden, Bengalen im leichten Dhoti, Nepalesen mit ihren charakteristischen Hüten und indische Geschäftsleute mit Aktentaschen.

8

Phuntsholing - Paro, 240 km
Die Strasse steigt gleich nach dem Grenzübergang an und wir winden uns durch die bewaldeten Berge des Vor-Himalaya, vorbei an einem Wasserkraftwerk (Strom ist der Hauptexportartikel Bhutans) und über den höchsten Punkt der Tour: Hinter dem 3.780 m hohen Cheli La Pass erreichen wir Paro. Der Ort ist nur klein, denn die meisten Menschen wohnen in der Umgebung, wo sie die fruchtbarsten Felder des Landes bewirtschaften. Die Allee, die von der Brücke des Dzong nach Paro führt, ist von großen Chorten gesäumt. Rechts, kaum sichtbar, liegt der Königspalast von Ugyen Pelri, der um 1930 vom Paro Penlop Tshering Panjor erbaut wurde.

9

Paro - Thimphu, 80 km
Bevor wir das Paro Tal verlassen sollten wir uns die Zeit nehmen, das spektakuläre "Tigernest" bzw. Taktshang Kloster zu besuchen, das nur zu Fuß zu erreichen ist. Später erreichen wir Bhutans Hauptstadt Thimphu.

10

Thimphu - Trongsa, 210 km
Gleich nach Thimphu beginnt die Straße in vielen scharfen Kurven rasch bis zum Dochu La anzusteigen, der auf einer Höhe von 3050 m liegt. Die Passhöhe wird von einem großen bhutanesischen Chorten und von Gebetsfahnen markiert. Auf dem Weg vom Dochu La ins Punakha Tal, besuchen wir den Phunaka Dzong und fahren weiter nach Trongsar. Übernachtung in Trongsa.

11

Trongsa - Jakar, 70 km
Wir starten den Tag mit dem Besuch des Dzong, der Klosterburg, von Trongsa. Weiter geht es ins Bumthang Tal nach Jakar.

12

Jakar
Das etwas weitere Tal um Jakar ist ein guter Platz, um einen Tag innezuhalten und ein bisschen vom Tagesablauf Bhutans mit zu erleben.

13 Jakar - Mongar, 170 km
Heute erwartet uns eines unserer Tour-Highlights: der Thrumsig La führt uns immer tiefer in den abgelegenen Ost-Teil von Bhutan nach Mongar.
14 Mongar - Tashigang, 80 km
Über Drametsi fahren wir über den 3.000m hohen Kori La Pass und durch schattige Nadelwälder entlang des Yadi Loops nach Tashigang.
15 Tashigang - Samdrup Jongkhar, 180 km
Unser letzter Bike-Tag in Bhutan führt uns zurück ins Tiefland. Wie wir es schon gewöhnt sind geht es auch heute wieder in einem kurvigen Auf und Ab durchs Land nach Samdrup Jongkhar, das auf 200 m Seehöhe an der Grenze zum indischen Bundesstaat Assam liegt.
16 Samdrup Jongkhar - Guwahati, 130 km
Den letzten Teil des Weges geht es weiter mit dem Bus. In Guwahati verlassen wir Bhutan und steigen in unser Flugzeug nach Delhi. Dort bleibt noch Zeit für ein abschließendes Abendessen.
17

Abflug Delhi
Heute heißt es Abschied nehmen, um mit großartigen Erinnerungen im Gepäck wieder Richtung Heimat zu fliegen.


Wegen der extremen Bedingungen im Hochgebirge bleiben Routingänderungen auf Grund höherer Gewalt im geringst notwendigen Umfang vorbehalten.